2019 gelesen

  • Virginie Despentes: Vernon Subutex I. / Bilderbogen, Panoptikum, Einblicke. Eine Reise mit lautem Soundtrack, ein Musiklehrgang (auf Spotify).
  • Wolf Haas: Junger Mann. / Unglaubwürdig reifer Erzähler und ermüdend witzig. Hätt‘ er nicht Kindheitserinnerungen bedient (Onedin-Line!), ich hätt‘ den Roman nicht fertig gelesen.
  • Johanna Maxl: Unser grosses Album elektrischer Tage. / Metatextuelle Erkundung des overloads unserer vernetzten Gesellschaft (Die Zeit) – oder postmodern-manieristischer höherer Blödsinn?
  • Am Lesen: